Lady Skylla

Domina & Bizarrlady in Hamburg

 

ANMERKUNG zum erfolgreichem Eintragen ins Gästebuch:

Erst wenn ein eine "Infobox" nach dem Eintrag erscheint, hast du deinen Bericht erfolgreich an mich übermittelt. Deine Mailadresse wird NICHT veröffentlicht!

Session-Berichte

12 Einträge auf 2 Seiten
Alfred Summit
06.11.2018 11:14:19
Teil 2

September im Refugium mit Lady Skylla

Fazit:
Am Ende steht eine berauschende 2-stündige Reise, die ein Wiedersehen unausweichbar macht. Na ja, und da ich am Ende kaum brauchbare DNA-Spuren im Refugium hinterlassen habe, ein weiterer guter Grund für ein Wiedersehen;-).

Vielen Dank für die schöne gemeinsame Zeit in einer tollen Umgebung...ein vorzügliches Refugium mit einer Vielzahl von Möglichkeiten, welches wohl keine Wünsche offen lässt...all together "highly recommended".
Alfred Summit
06.11.2018 11:12:30
Teil 1

September mit Lady Skylla im Refugium

Das war nun also...mein 2. Besuch im Refugium. Nach mehr als einem Jahr führte mich mein Weg Mitte September erneut ins Refugium-;)... inspiriert durch das "Septemberspecial" von Lady Skylla.

Ein kurzer und unterhaltsamer E-Mailaustausch und der Termin war gefixt.
Zu Beginn führten wir ein ausgesprochen angenehmes Gespräch, welches Lady Skylla mit der "banalen" Frage, ob ich mir immer noch ein gemeinsames Spiel vorstellen könne, quasi beendete-;).
Nach einem klaren "Ja" begann das Spiel. In dem zweistündigen Special ging es, ganz in meinem Sinne, nahezu einzig um die Bedürfnisse von Lady Skylla, die ihre Reize unglaublich geschickt, aufreizend und zugleich unnachgiebig ausspielte.

Bis auf den Slip nackt und in imaginären Fesseln verstrickt durfte ich mich ihren wunderschönen nylonverpackten Füßen widmen, gefolgt von einer ausgiebigen Nacken-, Rücken- und Pomassage. Mein Slip war zwischenzeitlich vollkommen "durchfeuchtet",­ nicht zuletzt durch das leise Stöhnen sowie die eine oder andere lustvolle, bisweilen auch humorvolle, Äußerung der hocherotischen und zugleich zweifelsfrei bestimmenden Lady Skylla.

Die gemeinsame Zeit rann wie der Sand in einer Uhr...unnachgiebig. Ich weiß nicht wann, ich weiß nicht wie viel Zeit unserer Reise verstrichen war...irgendwann hatte ich mich mitten in den Raum zustellen, gefangen und unbeweglich in imaginären Fesseln, während Lady Skylla wie eine Raubkatze um mich schlich, sich meinen Brustwarzen und mehr mit ihren rot lackierten Fingernägeln, mal sanft, mal fordernd, widmete. Sie nahm mir mein Augenlicht und stahl meinen durchnässten Slip, führte mich zum gynäkologischen Stuhl und ließ sich zum Finale unserer Reise bis zum Gipfel verwöhnen. Was für ein Höhepunkt. Und ich? Ich armer Tor durfte noch anschließend ihre zauberhaften nackten Füße mit meiner Zunge streicheln, während Lady Skylla mein unbekleidetes Hinterteil farblich umgestaltete;-).
Anzeigen: 5  10   20


Wer einen längeren Sessionbericht verfassen möchte, der kann mir diesen gerne per Mail zusenden! Ich werde diese dann auf einer weiteren Unterseite veröffentlichen.